Wenn Fronkreisch Schule macht

Spielerisch Sprachkenntnisse verbessern: Das France-Mobil machte wieder einmal an der Edewechter Oberschule Station, direkt am Auto stehend im blauen T-Shirt Amandine Robart.

Spiele­risch Sprach­kennt­nisse verbes­sern: Das France-Mobil machte wieder einmal an der Edewechter Oberschule Station, direkt am Auto stehend im blauen T-Shirt Amandine Robart.

Beson­deren Besuch erhielten die Schüler des Franzö­sisch-Kurses an der Edewechter Oberschule. Das „France-Mobil“ mit Amandine Robart machte am Breeweg Halt, um den Schülern die franzö­si­sche Sprache auf spiele­ri­sche Art näher zu bringen.

Seit vielen Jahren besteht das deutsch-franzö­si­sche Sprach­pro­jekt, geför­dert unter anderem vom Deutsch-Franzö­si­schen Jugend­werk und der Robert-Bosch-Stiftung, um Jugend­liche für die Sprache Franzö­sisch zu begeis­tern und die Sprache vorzu­stellen. Und es gilt, Vorur­teile dabei abzubauen.

Franzö­sisch ist zumin­dest zu Beginn doch etwas schwerer zu erlernen. Dazu gilt sie auch als etwas altmo­disch“, erklärte Amandine Robart. Die aus Nantes in der Bretagne stammende Französin wird jetzt für die nächsten zwölf Monate an Schulen im norddeut­schen Raum vorfahren, um zu zeigen, dass Franzö­sisch auch eine leben­dige Sprache ist. Weiter­lesen ›

Veröffentlicht in Französisch, Sprachen

Das FranceMobil ist wieder on Tour

img_20160915_112600_1francemobilSeit Anfang September fahren zwölf franzö­si­sche Lektoren im Programm France­Mobil mit ihren Renault Kangoos ein Jahr lang durch Deutsch­land, um Schüler spiele­risch für die franzö­si­sche Sprache und Kultur zu begeis­tern. Die jungen Lektoren vermit­teln den Schülern ein zeit- gemäßes Frank­reich­bild. Haupt­partner des Programms, dass 202 ins Leben gerufen wurde, sind das Deutsch-Franzö­si­sche Jugend­werk (DFJW), das Institut français Deutsch­land, die Robert Bosch Stiftung und Renault Deutsch­land, die die Fahrzeuge zur Verfü­gung stellen.

Weiter­lesen ›

Veröffentlicht in Blick in die Welt, DELF, Französisch, Sprachen

Löten lernen statt Mathe

EWE Energie-Mobil besucht OBS Edewecht

sie funktioniert, die handkurbel-betriebene Lampe. Bis dahin waren aber einige Arbeitsschritte notwendig, mit vielen Tücken im Detail.

Sie funktio­niert, die handkurbel-betrie­bene Lampe. Bis dahin waren aber einige Arbeits­schritte notwendig, mit vielen Tücken im Detail.

Es braucht heute schon etwas Phantasie und Engage­ment, um recht­zeitig an geeig­nete Auszu­bil­dende zu kommen. Die EWE hat dafür vor zwölf Jahren das Energie­Mobil ins Leben gerufen. Vollge­packt mit Materia­lien und einer kompletten Klassen-Werkstatt touren die mittler­weile zwei Fahrzeuge durch die Wirkungs­ge­biete der EWE in Nieder­sachsen und Branden­burg, um Schüler für die Möglich­keiten der regene­ra­tiven Energien, aber auch für techni­sche Berufe zu begeis­tert. Jetzt machte ein Mobil an der Oberschule in Edewecht halt. Eigent­lich hätten die Schüler der R10C jetzt Mathe auf dem Stunden­plan gehabt. Statt­dessen wird gelötet, gedreht, gefeilt und geschraubt – und dass mit großer Begeis­te­rung, wie der zweite Konrektor Henning Janßen bestä­tigt: „Wir hatten großes Glück, dass wir das Mobil in diesem Jahr wieder einbinden konnten. Eigent­lich beträgt die Warte­zeit mittler­weile bis zu drei Jahren, aber eine Schule war abgesprungen, und wir haben sehr spontan die Gelegen­heit genutzt“, freut sich Janßen, der den zweiwö­chigen Einsatz koordi­niert. Diesmal waren die siebten und die zehnten Klassen dran. Die Schüler hatten dabei die Wahl zwischen einem kleinen Windrad, einer handbe­trie­benen Lampe oder einem Solar­Buggy. Weiter­lesen ›

Veröffentlicht in Berufsorientierung, Informatik, MINT, Physik, Technik

Hausaufgaben - ja - Hausaufgaben!

A2016-18-08_lesen-c-nibisb dem Schul­jahr 2016/17 gibt es für alle Oberschul­klassen (derzeit Jg. 5-8) Neure­ge­lungen bzgl. des Ertei­lens von Hausauf­gaben. Während des letzten Schul­jahres ist in mehreren Gremien und mit allen Elternvertretern/innen der OBS-Klassen die mögliche Wieder­ein­füh­rung von Hausauf­gaben ausführ­lich thema­ti­siert worden. Im Verlaufe dieser Gespräche hat sich eine deutliche Mehrheit aller Betei­ligten für das Erteilen von Hausauf­gaben ausge­spro­chen.

Aller­dings gibt es konkrete Abspra­chen, in welcher Form dies geschehen soll.

Wie diese Abspra­chen konkret aussehen, erfahren Sie hier.

(Quellen: Text, H. Pickert, 18.08.2016; Bild: nibis.de, 18.08.2016)
Veröffentlicht in Allgemein

Die Zukunft in der Hand

dav

Solar­buggy und Kurbel­leuchte

“Fachkräf­te­mangel in Handwerk und Wirtschaft! Gerade in den MINT-Berufen!“ Nicht, wenn es nach der Edewechter Oberschule geht. Zusammen mit den Experten des EWE-Mobils “erarbeiten“ Schüle­rinnen und Schüler der 7. und 10. Klassen ein techni­sches Produkt. Dabei entschieden die Schüle­rinnen und Schüler der 10c zwischen einem Solar­buggy und einer Kurbel­leuchte.

Weiter­lesen ›

Veröffentlicht in Berufsorientierung, MINT, Technik

Bevorstehende Termine

Sep 12 bis Sep 30
Praktikum H9
Sep 19 bis Sep 30
Praktikum R10
Sep 26 20:00 22:00
Elternabend Frankreichaustausch
Okt 3 bis Okt 14
Herbtsferien

Perfect Bike Center

Schülerfirma der Edewechter Oberschule
UNSERE LEISTUNGEN:
- Instand­set­zung der Beleuch­tung
- Flicken von Reifen
- Instand­set­zung der Brems­an­lage Klein­re­pa­ra­turen aller Art

Wann: Repara­tu­r­an­nahme ist immer diens­tags nach der 6. Stunde (oder nach Verein­ba­rung)

Wo: Die Werkstatt befindet sich im Fachwerk­haus bei den Technikräumen.

Kategorien

Archive

Ausbildung in Edewecht

Ausbildung in Edewecht