Fünftklässler anmelden

Das Schul­jahr 2017/18 beginnt zwar erst im August, doch schon jetzt müssen Eltern tätig werden, deren Kinder ab dann an der Edewech­ter Oberschule die fünfte Klasse besuchen sollen. Die Anmelde-Unter­la­gen dafür können aus dem Inter­net herun­ter­ge­la­den werden.

Nach dem Ausfül­len und Unter­schrei­ben sind die Formu­lare bis zum 3. Mai im Sekre­ta­riat zu den Bürozei­ten abzuge­ben. Der Anmel­dung ist das Halbjah­res­zeug­nis der vierten Klasse beizu­fü­gen.

Eine persön­li­che Anmel­dung ist am 28. April (8 bis 13 Uhr), 2. Mai und 3. Mai (jeweils 8 bis 15.30 Uhr) möglich. Indivi­du­elle Termine zu anderen Zeiten können verein­bart werden: Telefon  0 44 05/43 50.

Link zur Schul­an­mel­dung

Tag der offenen Tür - Einla­dung

(Text: nwzonline.de, 13.04.2017)
Veröffentlicht in Schulanfang

Unfähige Lehrerin muss weg

Im Olden­bur­gi­schen Staats­thea­ter feierte das Stück im Novem­ber erfolg­reich Premiere. Jetzt ist es in Edewecht zu sehen.

Szeni­sche Lesung in der Schule: „Frau Müller muss weg“ wird am 5. Mai gezeigt.

Gemein­sam mit dem Olden­bur­gi­schen Staats­thea­ter und der August-Hinrichs-Bühne veran­stal­tet die Edewech­ter Oberschule am Freitag, 5. Mai, 19.30 Uhr, eine szeni­sche Lesung von Lutz Hübners Erfolgs­stück ‚Frau Müller muss weg‘ auf Nieder­deut­sch.

Die Eltern­schaft der Klasse 4b ist sich einig: Die Lehre­rin ihrer Kinder, Sabine Müller, ist überfor­dert. Und da es mit dem kommen­den Zeugnis um alles geht – nämlich um die Zulas­sung der Kinder zum Gymna­sium – haben sie Frau Müller zu einem Gespräch gebeten. Für alle Betei­lig­ten ist klar, sie muss die Klasse abgeben, denn so eine Lehre­rin ruiniert das Leben der kleinen, perfek­ten Indivi­dua­lis­ten!

Mit ‚Frau Müller muss weg‘ ist Lutz Hübner eines der belieb­tes­ten Stücke der vergan­ge­nen Jahre gelun­gen, das Sönke Wortmann 2015 äußerst erfolg­reich fürs Kino verfilmte. Und was liegt näher als dieses Erfolgs­stück dort zu zeigen, wo es spielt – in einer Schule.

Für die insze­nierte Lesung in der Edewech­ter Oberschule reisen die Origi­nal-Schau­spie­ler der Insze­nie­rung vom Olden­bur­gi­schen Staats­thea­ter an, wo das Stück im Novem­ber Premiere feierte: Petra Bohlen, Marion Horst, Melanie Lampe, Kristina Trey; Alf Hauken und Jürgen Müller.

Karten gibt es für 5 Euro€ in der Edewech­ter Oberschule, Breeweg 42, Telefon   0 44 05/43 50, (in den Oster­fe­rien nicht besetzt) und an folgen­den Vorver­kaufs­stel­len: Buchhand­lung Haase, Haupt­straße 73, Edewecht, Telefon   0 44 05/43 08, Gemeinde Edewecht – Kultur­büro, Rathaus­straße 7, Edewecht, Telefon   0 44 05/91 61 80, und in der Bücher­kiste Fried­richs­fehn, Fried­richs­feh­ner Straße 16, Telefon  0 44 86/93 82 85.

(Bild und Text: nwzonline.de, 07.04.2017)
Veröffentlicht in Einmalige Ereignisse, Theater

Vielfältiges Lernen

Berli­ner Luft schnup­pern: Eine 10. Klasse der Oberschule Edewecht war nun in der Haupt­stadt und traf dabei auch MdB Stephan Albani.

Politik­un­ter­richt aus erster Hand: Wie der „Kosmos Bundes­tag“ funktio­niert, erfuh­ren nun die Schüler einer 10. Klasse der Edewech­ter Oberschule. Sie besuch­ten die Haupt­stadt Berlin und wurden dort auch vom Ammer­län­der und Olden­bur­ger CDU-Bundes­tags­ab­ge­ord­ne­ten Stephan Albani und einem Prakti­kan­ten empfan­gen.

Anekdo­ten­reich, so heißt es, habe der Politi­ker über den Ablauf einer typischen Sitzungs­wo­che infor­miert. Der Plenar­saal sei an Sitzungs­ta­gen deshalb oft so leer, weil die Abgeord­ne­ten in kleinen Gruppen während­des­sen parla­men­ta­ri­sche Entschei­dun­gen vorbe­rei­te­ten, ganz ähnlich wie Arbeits­grup­pen in der Schule. In kleine­ren Gruppen könne man auch besser zusam­men­ar­bei­ten als in großen, so Albani.

Nicht nur Albani hatte sich auf die Gäste vorbe­rei­tet, sondern auch die Schüler auf das Treffen mit dem Abgeord­ne­ten. Im Unter­richt und in Arbeits­grup­pen hatten sie zahlrei­che Fragen erarbei­tet. Das Spektrum der Themen reichte vom SPD-Kanzler­kan­di­da­ten Martin Schulz über die Politik des türki­schen Minis­ter­prä­si­den­ten Erdogan bis hin zur der Frage, wie man Bundes­tags­ab­ge­ord­ne­ter wird. Im Anschluss ging es aufs Dach bei der Bundes­tags­kup­pel. Hier hatten die Gäste bei Sonnen­schein einen herrli­chen Ausblick über die Stadt. […]

(Text: nwzonline, 04.04.2017; Bild: Daniel Pichl in nwzonline, 04.04.2017)
Veröffentlicht in Abschluss, Blick in die Welt, Fahrten, Klassenfahrten, Politik, Schulleben

Der Papst im Swimmingpool”

Krimi­au­to­rin Eva Almstädt begeis­tert ihr junges Publi­kum

Neugie­rig gewor­den? Gut! Dieser Satz gehört zu den Tricks, die uns die Krimi­au­to­rin Eva Almstädt bei ihrer Lesung verra­ten hat, damit ein Krimi Aufmerk­sam­keit erzeugt -auch wenn es gerade mal nicht so spannend daher­kommt. Eva Almstädt las am 31.03. in der Edewech­ter Oberschule aus ihrem neuen Krimi Ostsee­jagd und erzählte aus ihrem Leben als Schrift­stel­le­rin. Dreißig Schüle­rin­nen aus Klasse 7 bis 10 hatten viele Fragen an die Bestsel­ler­au­to­rin und bekamen einen Einblick in die Welt des Bücher­schrei­bens. Anschlie­ßend signierte sie noch ihre Bücher für unsere Büche­rei. Die Krimis von Eva Almstädt und viele andere können in der Medio­thek ausge­lie­hen werden. Die Oster­fe­rien kommen.

(Text: U. Rohde, 04.04.2017; Bild: H. Pickert, 07.04.2017)
Veröffentlicht in Blick in die Welt, Einmalige Ereignisse, Schulleben

Qualifizierung fürs Finale

Edewechter Oberschüler beim Schulwettbewerb Reiten 2017 erfolgreich

Am 23. März 2017 fand der Schul­wett­be­werb Reiten 2017 in mehre­ren Austra­gungs­or­ten statt. Sieben Schüle­rin­nen und ein Schüler der Edewech­ter Oberschule nahmen in Peters­fehn an insge­samt vier Wettbe­wer­ben teil.
Bei den Ponyspie­len siegten die Edewech­ter Oberschü­ler Lee P., Vivien D. (beide R10b) und Henry v. A. (R10a) mit dem Pony Farasi deutlich und quali­fi­zier­ten sich somit für das Finale in Ankum am 10. Mai. Ein weite­rer Sieg und somit auch eine Quali­fi­zie­rung für das Finale ging im Trail­par­cour an Alexan­dra K. aus der Klasse 6c ebenfalls mit dem Pony Farasi.
Im Punkte­sam­meln mit Joker ab Klasse 7 belegte Vivien D. (R10a) den zweiten Platz und verpasste somit knapp die Quali­fi­zie­rung.
Mira G. und Alina R. (beide 6d) überwan­den beim Jump and Run mit und ohne Pony Anton die Hinder­nisse und Lena S. (5a) und Jule v. A. (5b) ritten mit dem Pony Campino durch den Trail­par­cours.

(Bild und Text: R.Wanke, 27.03.2017)
Veröffentlicht in Sport