Mathe-Unterricht mit Kind und Kegel

Stolz: Nach dem Anfer­ti­gen der geome­tri­schen Figuren errich­te­ten die Schüler mit ihnen Burgen.

Die neuen Fünft­kläss­ler der Edewech­ter Oberschule haben jetzt Mathe­ma­tik auf eine ganz andere Art erlebt. Am „Mathe­tag“ wurde fernab von Übungs­auf­ga­ben in Arbeits­hef­ten mit Zahlen jongliert.

Aufge­teilt in ihre Wunsch­grup­pen, entschlüs­sel­ten die 88 Jungen und Mädchen mittels einer Cäsar-Scheibe Geheim­spra­chen, erforsch­ten den Zusam­men­hang zwischen Kunst und Mathe­ma­tik, bauten Figuren mit dem Soma-Würfel, entdeck­ten die Geome­trie oder genos­sen verschie­dene Lecke­reien, die zuvor in Brüche unter­teilt wurden.

Wichtig war den Lehrern Armin Schudey und Petra Janzing, die das Projekt initi­iert haben, dass den Kindern Zusam­men­hänge veran­schau­licht werden, Mathe­ma­tik für sie greif­bar wird. Für die Zukunft ist ein alljähr­li­cher „Mathe­tag“ geplant, so dass jeder neue Schüler, der an die Oberschule kommt, in den Genuss dieses ganz beson­de­ren Zugangs zu den Zahlen kommt. Die vielfäl­ti­gen Anwen­dungs­ge­biete des Unter­richts­fa­ches begeis­ter­ten die Kinder übrigens sehr. „Dieser Tag sollte auf jeden Fall wieder­holt werden“, zog ein Schüler grinsend sein Fazit, „nur mit noch mehr Pizza“.

(Bild und Text: nwzonline.de, 10.08.2017)
Veröffentlicht in Gütesiegel, Mathematik, MINT

Schulbeginn

Zu Schul­be­ginn gelten am Donners­tag folgende Unter­richts­zei­ten (ohne Nachmit­tags­un­ter­richt):

1. — 5. Stunde (6. – 8. Klasse)

2. — 6. Stunde (9./10. Klasse)

Die Einschu­lung der 5. Klassen findet am Freitag um 9 Uhr in der Mensa statt.

(Bild: nibis.de, 02.08.2017)
Veröffentlicht in Schulanfang

Nun Kurzzeitparkplätze an der Oberschule

Bei der Oberschule am Edewech­ter Breeweg verän­dert sich die Verkehrs- und Parksi­tua­tion: Die Gemeinde Edewecht hat in Abspra­che mit der Schul­lei­tung sechs neue Kurzzeit­park­plätze einge­rich­tet.

In der Vergan­gen­heit hatte es immer wieder Verkehrs­pro­bleme insbe­son­dere beim Abholen von Schülern gegeben, wenn Eltern und Taxen gleich­zei­tig auf Kinder warte­ten. Nun wurden dort – wo sich früher eine Bushaltstelle befand, die dort nicht mehr benötigt wird – Kurzzeit­ar­beit­plätze einge­rich­tet.

Der überwie­gende Teil unserer Schüler kommt mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Bus“, sagt Schul­lei­ter Peter Röben. Es ginge nicht darum, Eltern zu animie­ren, ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen. Gleich­wohl gäbe es aber gute Gründe, dass eine Beför­de­rung mit dem elter­li­chen Auto oder dem Taxi erfol­gen müsse, seien es Termine direkt nach der Schule oder ein einge­gips­tes Bein. „Wir sprechen hier von wenigen Fällen, doch auch bei diesen Kinder müssen wir für einen siche­ren Schul­weg sorgen.“

Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen und sie abholen möchten, empfiehlt der Schul­lei­ter, den Parkplatz mit 70 Parkplät­zen auf der Rückseite des Schul­ge­bäu­des zu nutzen. Diesen könne man über die Straße Hollje­hof anfah­ren. Auf dem großzü­gi­gen Parkplatz könnten Kinder gefahr­los ein- und ausstei­gen.

(nwzonline, 25.07.2017)
Veröffentlicht in Einmalige Ereignisse

Impressionen vom RUN & FUN FOR HELP 2017

Schüler der 9c haben am 17.05.2017 Fotos gemacht und diese zusam­men mit Frau Janzing zu einer Power­Point-Präsen­ta­tion zusam­men­ge­stellt. Diese ist hier als Video (ohne Musik) zu sehen.

Veröffentlicht in Einmalige Ereignisse, Schulleben, Tag der offenen Tür

1. Schulschach-AG — Turnier

Am Freitag, den 16.06.2017, fand das erste regio­nale Schul­schach­tur­nier in Olden­burg statt. Schirm­herr Dennis Rohde, MdB, würdigte in seiner Eröff­nungs­rede das Inter­esse der Kinder am könig­li­chen Spiel. Er erinnerte daran, dass Kinder neben dem Spaß am Spiel durch­aus auch schuli­schen Nutzen aus regel­mä­ßi­gen Übungs­ein­hei­ten ziehen können, der sich in verbes­ser­ter Konzen­tra­tion auf eine bestimmte Aufgabe und letzt­lich sogar in besse­ren Schul­no­ten auswir­ken könne.

111 Kinder/​ Jugend­li­che aus 20 Schulen spiel­ten dann beim Turnier um Sieg und Platzie­rung in 5 Alters­grup­pen. Alle Betei­ligte waren mit ersicht­lich großer Spiel­freude unter Beach­tung der erlern­ten sport­li­chen Fairness in den insge­samt 7 zu spielen­den Partien im Einsatz.

Aus der Edewech­ter Oberschule nahmen 6 Schüler Teil. Mit viel Begeis­te­rung und Kampf­geist spiel­ten sie in 3 Alters­grup­pen.

(Quelle: Text und Bild: Hans- Gerd Arntken, Krzysztof Listew­nik)

Veröffentlicht in Allgemein