Rektor will Zusammenarbeit mit Vereinen ausbauen

Stießen gemein­sam an: Manfred Janßen (v.l.), Martina Reichel-Hoffmann, Peter Röben und Dr. Hans Fittje.

Den Wunsch, an einer Oberschule unter­rich­ten zu können, hatte Peter Röben schon länger. Im Sommer 2016 erhielt er die Möglich­keit, als Rektor an der Edewech­ter Oberschule (EDO) tätig zu werden – auf Probe. Diese Probe­zeit bestand er mit Bravour, so dass ihm jetzt die Ernen­nungs­ur­kunde zum Rektor der Bildungs­ein­rich­tung überreicht wurde.

Auf eine große Feier verzich­tete der 35-Jährige und nahm das wichtige Schrift­stück von Regie­rungs­schul­di­rek­to­rin und Schul­fach­de­zer­nen­tin für das Ammer­land, Martina Reichel-Hoffmann, entge­gen. An der Einfüh­rung Röbens nahmen auch der ehema­lige Regie­rungs­schul­di­rek­tors, Manfred Janßen, und der stell­ver­tre­ten­der Edewech­ter Bürger­meis­ter Dr. Hans Fittje teil.

(Quelle: Bild und Text; nwzonline.de, 18.01.2017)

Weiter­le­sen ›

Veröffentlicht in Einmalige Ereignisse

Wir wünschen besinnliche Festtage

Liebe Eltern und Erzie­hungs­be­rech­tigte, liebe Schüle­rin­nen und Schüler!

In Rückbe­sin­nung auf das nun ablau­fende Jahr 2016 können wir auf viele tolle gemein­same Aktio­nen und schuli­sche Projekte zurück­bli­cken. Beson­ders zu erwäh­nen sind hier sicher­lich unsere gemein­same Schul­fahrt nach Langeoog, Austausch­pro­gramme mit unseren Partner­schu­len in den Nieder­lan­den, Frank­reich und Polen, der Besuch des EWEmo­bils und - ganz aktuell - die Auszeich­nung der Schule als „Platt­düüt­s­che School” durch das nieder­säch­si­sche Kultus­mi­nis­te­rium.

Auch im Jahre 2017 werden wir gemein­sam mit Ihnen und Euch ein attrak­ti­ves Schul­le­ben gestal­ten und für eine weiter­hin positive Schul­ent­wick­lung sorgen. Für eine gute Schule ist es unerläss­lich, dass sich alle gemein­sam engagie­ren, klare Ziele entwi­ckelt werden und die Ideen und Meinung eines jeden Gehör finden. Hierfür werden wir schon zu Beginn des Jahres eine große Befra­gung aller Schüler, Eltern und Lehrer durch­füh­ren, in der Sie und Ihr Eure Ideen und Einschät­zun­gen abgeben können/könnt. Alle Infor­ma­tio­nen hierzu werden wir bereits zum Halbjah­res­wech­sel weiter­lei­ten. Nun stehen aber erst einmal ruhige Tage im Kreise der Lieben bevor. Wir wünschen Ihnen und Euch daher im Namen des gesam­ten Teams der Edewech­ter Oberschule besinn­li­che Festtage und alles Gute für das neue Jahr 2017!

Die Schul­lei­tung

(Quelle: Text: Elternbrief vom 16.12.2016 herausgeg. von der Schulleitung; Bild: nibis.de, Bilder für den Schulgebrauch, 20.12.2016)
Veröffentlicht in Allgemein, Weihnachten

Wo platt zum Alltag gehört

Kreativ op Platt“ heißt das Motto im Wahlpflicht­kur­sus Platt­deut­sch des 8. Jahrgangs. Am Freitag haben die Jugend­li­chen, die ansons­ten an einem platt­deut­schen Kochbuch arbei­ten, das Cover für die CDs herge­stellt, die die platt­deut­sch lernen­den Sechs- und Siebt­kläss­ler mit Weihnachts­lie­dern produ­ziert haben

Für seine vielfältigen Aktivitäten ums Niederdeutsche wurde das Schulzentrum zur „Plattdüütschen School“. In Niedersachsen ist die Einrichtung die einzige Oberschule mit dem Prädikat.

Wer des Platt­deut­schen mächtig ist, kann sich in der Edewech­ter Oberschule leicht orien­tie­ren: „Öllern Snack Stuuv“ steht auf dem kleinen Schild, das neben der Tür zum Eltern­sprech­zim­mer hängt. Die „School­mes­ter Stuuv­“ weist auf das Lehrer­zim­mer hin und das „Kabuff für School Hölper“ auf den Abstell­raum für den Schul­as­sis­tent. Seit einem Jahr ist die gesamte Schule nicht nur auf Hochdeut­sch, sondern auch auf Platt­deut­sch ausge­schil­dert.

Das Beschil­dern der Oberschule „op Platt“ gehört zu einer ganzen Reihe von Aktivi­tä­ten rund ums Nieder­deut­sche, für die die Oberschule jetzt in Aurich ausge­zeich­net wurde. Die Bildungs­ein­rich­tung darf sich jetzt fünf Jahre lang mit dem Prädi­kat „Platt­düüt­s­che School“ schmü­cken. Zum vierten Mal ehrte das nieder­säch­si­sche Kultus­mi­nis­te­rium Schulen, die beson­dere Verdienste beim Erwerb und der Förde­rung der nieder­deut­schen Sprache nachwei­sen können.

(Quelle: Bilder und Text: nwzonline.de, 17.12.2016)

Weiter­le­sen ›

Veröffentlicht in Einmalige Ereignisse, Plattdeutsch, Sprachen

Advent an der Edewechter Oberschule

Die Weihnachtsgeschichte "op platt, na kloor"

Die Weihnachts­ge­schichte „op platt, na kloor”

Hast du vielleicht die Weihnachts­maus gehört? Oder das Holz-Weihnachts­lied? Wenn ja, dann bist du beim einem der Weihnachts­fo­ren der Edewech­ter Oberschule dabei gewesen…

Im Rahmen der Weihnachts­fo­ren präsen­tie­ren einzelne Klassen oder Gruppen z.B. weihnacht­li­che Gedichte, Lieder oder vielleicht auch einfach nur einen Tanz: Der WPK „Platt­deut­sch“ zeigt die  Weihnachts­ge­schichte „op platt - na kloor“. Frau Konen-Witzel lobt ihre Gruppe: “Dat versteiht sik van sülvst, dat se dat up Platt­düütsch maakt hebbt.“

Und auch der Blick in die große weite Weihnachts­welt darf nicht fehlen, so werden auch  Weihnachts­bräu­che in anderen Ländern vorge­stellt und Weihnachts­lie­der aus Deutsch­land und anderen Ländern gesun­gen.

Und welch ein Wunder, die Weihnachts­maus hat sogar ein paar Speku­la­tius-Kekse in der Mensa liegen lassen 😉

(Quellen: Bild: H. Pickert, 05.09.2016; Text: Armin Schudey, 09.12.2016)

 

Veröffentlicht in Blick in die Welt, Plattdeutsch, Weihnachten

Upcycling mit Spaß

Die ersten Schritte einer Murmelbahn des WPK “Kleine Forscher“: Upcycling statt Wegwerfen!

Die ersten Schritte einer Murmel­bahn des WPK “Kleine Forscher“: Upcycling statt Wegwer­fen!

Eine Murmel­bahn in der Schule? Und dann noch damit spielen?
“Ja- selbst­ver­ständ­lich!“ wird der WPK “Kleine Forscher“ aus dem 6. Jahrgang antwor­ten.
Für die 17 Schüle­rin­nen und Schüler gehört Kommu­ni­zie­ren, Planen, Auspro­bie­ren, Überar­bei­ten und nochmal von vorne Anfan­gen zum Stunden­plan. Nachdem einige natur­wis­sen­schaft­li­che Fragen bearbei­tet und dokumen­tiert wurden, arbei­tet der WPK im Moment an der “besten tragba­ren Murmel­bahn“. Dabei greifen die Schüler als Grund­ma­te­rial auf bereits benutzte Produkte zurück: für die einen ist es Müll, für die Schüle­rin­nen und Schüler des WPKs wichti­ger Baustoff und kreative Basis.

(Quellen:  Bild und Text, Armin Schudey, 05.12.2016)
Veröffentlicht in Berufsorientierung, MINT, Naturwissenschaft, Technik, WPKs