Schulsanitäter

... übernehmen Verantwortung

 

2014-10-29_schulsanitaeter-c-huntereport

Die neuen Schul­sa­ni­tä­ter der Edewech­ter Oberschule mit Ausbil­dern der Johan­ni­ter Unfall-Hilfe und Lehrern. Foto: JUH/​Greiber

Über 29 neue Schul­sa­ni­tä­ter freut sich die Edewech­ter Oberschule. Die zehn- bis 16- jähri­gen Mädchen und Jungen aus den Jahrgän­gen fünf bis neun konnten jetzt ihren neu einge­rich­te­ten Sanitäts­raum als Dienst­zim­mer beziehen.

Ausge­bil­det und betreut werden sie vom Ortsver­band Edewecht der Johan­ni­ter-Unfall-Hilfe. „Wir haben viele Anlässe in der Schule, bei denen es gut ist zu wissen, dass Sanitä­ter da sind“, erzählt Schul­lei­te­rin Jutta Klages. Daher sei sie froh, dass die Schule jetzt eigene gut ausge­bil­dete, engagierte Sanitä­ter hat. „Schließ­lich können die Johan­ni­ter nicht überall sein.“ Sie habe schon seit einiger Zeit versucht, einen Schul­sa­ni­täts­dienst einzu­rich­ten. Aber dafür sei es notwen­dig, engagierte Lehrkräfte als Betreuer zu haben. Mit Uta Luislampe-Oetken und Thomas Kramer, der auch Sicher­heits­be­auf­trag­ter der Schule ist, habe die Edewech­ter Oberschule zwei Lehrer, die sich vorbild­lich um den Schul­sa­ni­täts­dienst kümmern.

Los ging es bereits im Februar dieses Jahres. Zunächst wurden die Grund­la­gen definiert, dann inter­es­sierte Schüle­rin­nen und Schüler gesucht und mit der Ausbil­dung begon­nen. „Es gibt keine AG, die auch nur annähernd so viel Zulauf hat“, erzählt Thomas Kramer. Den ersten buchstäb­lich „heißen“ Einsatz hatten die Schul­sa­ni­tä­ter beim Sponso­ren­lauf im Juli. Aufgrund der extre­men Tempe­ra­tu­ren hatten einige Läufer mit Kreis­lauf­pro­ble­men zu kämpfen, der Lauf musste sogar vorzei­tig abgebro­chen werden.

Bei der Versor­gung unter­stüt­zen die Schul­sa­ni­tä­ter die Einsatz­kräfte der Johan­ni­ter-Unfall-Hilfe. „Die haben eine ganz tolle Arbeit abgelie­fert“, sagt Frank Komrow­ski. Der Ortsju­gend­lei­ter der Edewech­ter Johan­ni­ter kümmert sich zusam­men mit Ausbil­de­rin Claudia Wittig um die Schul­sa­ni­tä­ter der Oberschule. Auch Thomas Kramer hat den Einsatz letzt­lich in positi­ver Erinne­rung. „Die Mädchen und Jungen sind an dieser Aufgabe gewach­sen.“ Bemer­kens­wert sei auch das Verhal­ten der Schul­sa­ni­tä­ter unter­ein­an­der. „Sie kümmern sich umein­an­der und vertra­gen sich trotz der großen Alters­un­ter­schiede sehr gut“, freut sich Schul­lei­te­rin Klages. Das sei nicht selbst verständ­lich. Zudem organi­sie­ren sie sich größten­teils selbstän­dig. Zu ihren Aufga­ben gehört auch die Überprü­fung der Verband­käs­ten und Feuer­lö­scher auf Vollstän­dig­keit und Funktio­na­li­tät. „Sie lernen Verant­wor­tung zu überneh­men und anderen Menschen zu helfen“, erklärt Klages. Die Edewech­ter Oberschule hat zurzeit 749 Schüle­rin­nen und Schüler.

(Quelle: Huntre­port, 29.10.2014)