Elternvertretung

Quelle: Susan Lipp

Eltern­spre­cher sind das Binde­glied zwischen Eltern und Schule. Für die Eltern­ver­tre­ter kann das bedeu­ten, dass sie Gesprä­che mit Lehrern oder der Schul­lei­tung führen, die Klasse auf Ausflü­gen oder Klassen­fahr­ten beglei­ten oder sich bei Schul­fest und anderen Veran­stal­tun­gen engagie­ren.

 

Welche Aufgaben hat ein Elternsprecher eigentlich?

Neben der Organi­sa­tion der Eltern­abende kümmert sich die Eltern­ver­tre­tung um Probleme, die Eltern aus der Klasse vorbrin­gen und versucht diese zu klären. Außer­dem werden die Eltern­ver­tre­ter durch die Schule über wesent­li­che Änderun­gen im Lehrplan, Neu-Anschaf­fung von Unter­richts­ma­te­ria­lien sowie grund­sätz­li­che Verän­de­run­gen in der Unter­richts­ar­beit infor­miert. Diese Infor­ma­tio­nen werden an die anderen Eltern weiter­ge­ge­ben und bei Bedarf disku­tiert. An einigen Schulen besteht die Möglich­keit, dass der Eltern­rat an solchen Grund­satz­ent­schei­dun­gen mitwir­ken kann. Neben der Arbeit im Klassen- und Schul­el­tern­rat haben Sie auch die Möglich­keit, sich darüber hinaus zu engagie­ren, im Kreis­eltern­rat oder auf Landes­ebene, auch im Bund gibt es den sogenann­ten Bundes­el­tern­rat.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie die Aufgabe des Eltern­spre­chers überneh­men sollten, machen Sie sich klar, dass es um Ihr Kind geht, um seine Ausbil­dung und die Gestal­tung seines Alltags, schließ­lich verbrin­gen Kinder einen großen Teil des Tages in der Schule. Wenn Sie Inter­esse daran haben, das Verhält­nis zwischen Schülern, Eltern und Lehrern zu verbes­sern, an wichti­gen Entschei­dun­gen in der Schule mitbe­tei­ligt werden möchten, sich in der Lage fühlen als Vermitt­ler bei Proble­men aufzu­tre­ten, dann ist die Aufgabe des Eltern­ver­tre­ters genau richtig für Sie. Keine Angst, die meisten Menschen wachsen an Ihren Aufga­ben! Auch wenn Sie sich zu Beginn noch etwas unsicher fühlen, im Laufe der Zeit werden Sie zum Profi. Außer­dem müssen Sie sich nicht vor Lehrern oder der Schule im Allge­mei­nen fürch­ten, die meisten Lehrer sind froh, wenn sie Unter­stüt­zung durch die Eltern erfah­ren.
Nutzen Sie diese Möglich­kei­ten und sorgen Sie so dafür, dass er Schul­all­tag für Ihr Kind so gut und abwechs­lungs­reich wie möglich gestal­tet wird.

Auf dieser Seite haben wir ein paar Themen um die Arbeit des Schul­el­tern­ra­tes zusam­men­ge­stellt und hoffen Ihr Inter­esse wecken zu können.

Mit freund­li­chen Grüßen

Der Schul­el­tern­rat

(Text: Schulelternrat; Bild: Susan Lipp, Mitglied des Schulelternrates)