Methoden

Demokratie verlangt selbstständiges Denken und Handeln. Ob in der Gemeinde oder in der „großen Politik“ – immer ist die Mitwirkung und das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern gefragt. In der Schule wird dafür ein wichtiger Grundstein gelegt. Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und Eigeninitiative, die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und die Bereitschaft, gegen Ungerechtigkeit, Willkür und Intoleranz einzutreten, sind wichtige Schlüsselqualifikationen. Mitbestimmung, Demokratie und Selbstständigkeit kann man lernen. Viele Methoden zielen auf kreatives, selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen ab, auf kritisches Denken und Urteilen und können so einen Beitrag zur Demokratisierung der Schule und Bildungsarbeit leisten.

(Quelle: http://www.bpb.de/shop/lernen/thema-im-unterricht/36913/methoden-kiste)

SeGeL (SelbstGesteuertes Lernen)

Allgemein gilt, dass die Lernanforderungen in der heutigen Gesellschaft an den einzelnen so umfassend sind, dass es unterschiedlicher Lernorte und Lernformen bedarf, um sie zu erfüllen. Ähnlich wie der Segler auf seiner Jolle muß bzw. kann der selbststeuernde Lerner selbst das Ruder in die Hand nehmen. Eben diesen Aspekt betont der Begriff „Selbstgesteuertes Lernen“ .

Im Lernprozeß sind die zu steuernden Faktoren im wesentlichen

  • das Ziel des Lernprozesses (woraufhin)
  • die Inhalte des Lernprozesses (was)
  • der Lernweg (wie: auf welche Weise, mit welchen Hilfsmitteln, allein oder gemeinsam mit anderen…)
  • die Lernregulierung (wann, wo, wie lange)
  • Die Überprüfung des Lernerfolgs

Selbstgesteuertes Lernen ist folglich ein zielgerichteter Prozess. Für den einzelnen kommt es darauf an, selbstorganisiertes und fremdorganisiertes Lernen zu verbinden und als gesamten Lernprozeß selbstgesteuert zu organisieren. Dieses selbstgesteuerte und selbstverantwortete Lernen erfordert auf der Seite der Lernenden eine Reihe von Kompetenzen, die oft erst erworben werden müssen.

Der einzelne muss z.B. in der Lage sein seinen Lernbedarf zu erfassen und für sich Ziele zu entwickeln den eigenen Lernprozess zu planen und vorzubereiten zu entscheiden, welche Dinge er selbstorganisiert lernen will und kann […] sowie die Lernleistung zu bewerten Motivation und Konzentration aufrecht zu erhalten.

Dazu ist es erforderlich, dass der Lernende ein verändertes Selbstverständnis bei selbstgesteuertem und selbstverantwortetem Lernen entwickelt die eigenen Lernmuster, -verhaltensweisen und individuell passenden Lernstrategien kennt möglichst viele Lernmedien und -wege kennt und kompetent nutzen kann.  (Quelle: vgl. www.die-frankfurt.de)